MEN√ú

Wärmepumpen

Die Wahl der Heizung entscheidet massgeblich √ľber die H√∂he der Heizkosten, mit dem richtigen Heizsystem kann zudem ein wichtiger Beitrag zum Schutz der Umwelt geleistet werden. Nachhaltige Wirtschaftlichkeit bei vollem Komfort und maximaler Umweltvertr√§glichkeit ‚Äď das bieten W√§rmepumpen der Heizplan AG.

Luft-/Wasser-Wärmepumpe

Eine Luft-Wasser-W√§rmepumpe nutzt die Energie der Umgebungsluft, um Wasser f√ľr die Heizung und Warmwasserversorgung zu erw√§rmen. Hierbei wird die W√§rmeenergie aus der Luft gewonnen, verdichtet und an das Heizungssystem abgegeben. Die effiziente Technologie eignet sich besonders f√ľr Geb√§ude ohne Zugang zu Erdw√§rme und kann mit erneuerbaren Stromquellen betrieben werden. Im Vergleich zu konventionellen Heizsystemen ist die Luft-Wasser-W√§rmepumpe eine umweltfreundlichere Alternative, die eine h√∂here Effizienz bietet und zu geringeren Betriebskosten f√ľhrt. Sie kann auch mit anderen erneuerbaren Energiequellen wie Solarstrom kombiniert werden.

Erdsonden-Wärmepumpe

Eine Erdsonden W√§rmepumpe nutzt die Energie aus dem Boden, Die Temperaturen im Erdreich sind relativ konstant, unabh√§ngig von der Jahreszeit und der Witterung. Erdsonden-W√§rmepumpen sind eine umweltfreundliche Art, um Geb√§ude zu heizen und zu k√ľhlen. Bei dieser Technologie wird Energie aus dem Erdreich gewonnen, indem in der Regel ein Rohrsystem in bis zu 350 Metern Tiefe verlegt wird. Das Rohrsystem ist mit einer Fl√ľssigkeit gef√ľllt, die die Erdw√§rme aufnimmt und sie an die W√§rmepumpe weiterleitet. Die W√§rmepumpe erh√∂ht dann durch den Kreisprozess, die Temperatur und gibt die W√§rme ins Geb√§ude ab. Im Sommer funktioniert das System auch in umgekehrter Richtung, wodurch das Geb√§ude gek√ľhlt wird.

Häufige Fragen zur Wärmepumpe

Ein Zusammenschluss von Wärmepumpe und Photovoltaik ist ideal.

Sie nutzen die Namensgebende Wärmequelle.
Das Gerät nutzt die Wärmeenergie der Luft, des Wassers oder der Erde.

Idealerweise betreiben Sie Ihre Wärmepumpe mit einem Niedertemperatursystem wie Fussboden- oder Wandheizungen.

Viele W√§rmepumpen sind bereits problemlos √ľber 20 Jahre in Betrieb.
Wir sprechen jedoch von einer Lebensdauer zwischen 15 und 20 Jahren.

Ja, W√§rmepumpen k√∂nnen auch bei Radiatoren Heizungen eingesetzt werden. Die obere Einsatzgrenze der Vorlauftemperatur liegt bei einigen W√§rmepumpenfabrikaten bei 55-65 ¬įC

Haben Sie Fragen rund um Photovoltaik, Wärmepumpe, Batteriespeicher oder Ladestationen?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf f√ľr eine unverbindliche Beratung.