Wissenswertes über Hybridkollektoren

Die aktive Zellkühlung ermöglicht eine jährliche Optimierung des elektrischen Energieertrages von ca. 10 %. Der produzierte Sonnenstrom wird primär durch die Wärmepumpe sowie im Haushalt genutzt. Überschüsse können direkt in einen Batteriespeicher, danach ins örtliche Stromnetz eingespeist werden.

Die Wärme von den Hybridkollektoren wird ganzjährig der effizienten Wärmepumpe zugeführt. Im Sommer erwärmt die leistungsregulierte Wärmepumpe das Brauchwasser. Die Wärmepumpe arbeitet effizient über einen grossen Temperaturbereich und soll hohe Jahresarbeitszahlen von über 5 (1 kW Strom = 5 kW Wärme) erreichen. Die Jahresarbeitszahl soll jedoch nicht nur versprochen werden, sondern wird im Betrieb über die kommenden Jahre auch gemessen.

Hybridkollektoren

Hybridkollektoren sind die smarte Kombination von Solarthermie und Photovoltaik. Sie ernten die im Gebäude benötigte Energie in thermischer und elektrischer Form. Durch das Abführen der Kollektorwärme wird gleichzeitig die Photovoltaikanlage gekühlt und der Stromertrag maximiert.

Vorteile dieses innovativen Energiekonzeptes:

  • Höhere Effizienz im Vergleich zu anderen Heizsystemen
  • Keine Lärmemissionen rund ums Haus
  • Hohe Wirtschaftlichkeit des Gebäudes
  • Niedrige Energiekosten
  • Optische Vorteile durch Wärmepumpeninstallation im Gebäudeinnern

Durch den Einsatz einer Pilotanlage an der Südfassade am Firmensitz der Heizplan AG können wir Sie beim Realisieren und Nutzen von Hybridkollektoren aus eigener Erfahrung beraten.